Online­mar­ke­ting

Neue Kun­den im Inter­net gewinnen:

Jetzt die rich­ti­gen Tools einsetzen!
SEO/SEA — Ana­ly­sen und Onlinemarketing-Strategien
Unternehmensberater Meinolph Engels

Meinolph Engels, Bon­ner Unternehmensberater:

“Seit mehr als 15 Jah­ren beschäf­ti­ge ich mich mit dem The­ma Onlinemarketing.”

Online­mar­ke­ting:

Online­mar­ke­ting ist aus dem Mar­ke­ting­mix nicht mehr weg­zu­den­ken. Zu Recht: Inter­es­sen­ten und neue Kun­den kön­nen durch die rich­ti­ge Online-Stra­te­gie ver­gleichs­wei­se schnell und kos­ten­güns­tig gewon­nen wer­den. Erfol­ge sind mess­bar, die Kos­ten für erfolg­rei­ches Online­mar­ke­ting kön­nen oft exakt berech­net werden.

Für vie­le Unter­neh­men, die sich bis­her kaum mit Online-Mar­ke­ting beschäf­tigt haben, ist die­ses Feld schwer über­schau­bar. Wo soll man anfan­gen? Soll­te die bestehen­de Web­site opti­miert wer­den, hilft die akti­ve Arbeit in den sozia­len Medi­en wie Face­book, Twit­ter oder Snap­chat? Oder ist Online­wer­bung mit Goog­le AdWords der rich­ti­ge Weg und wer­den Fir­men­vi­de­os auf You­Tube gebraucht?

Bei die­sen Fra­gen setzt mei­ne Arbeit an. Nach einer ers­ten Ana­ly­se ent­wick­le ich mit Ihnen die rich­ti­ge Online­mar­ke­ting-Stra­te­gie und setz­te die­se gemein­sam mit Ihrem Team oder mit Ihrer Wer­be- und Inter­net­agen­tur um. Mein Know­how zum Online­mar­ke­ting kommt aus der Pra­xis. So habe ich bereits im Jahr 2000 einen der frü­hen Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rer bera­ten, ab 2001 Online-Geschäfts­mo­del­le beglei­tet und mich seit 2016 an einem Online­un­ter­neh­men beteiligt.

Kun­den­ge­win­nung über das Internet

Vie­le klei­ne und mit­tel­stän­di­sche Unter­neh­mer unter­schät­zen die Wirk­sam­keit von Online-Mar­ke­ting. Oft wird die eige­ne Web­sei­te als rei­ne Visi­ten­kar­te gese­hen, auf der sich ein Kun­de infor­miert, bevor er Kon­takt auf­nimmt. Dabei kann Online-Mar­ke­ting viel mehr: Mit der rich­ti­gen Online-Stra­te­gie kön­nen Inter­es­sen­ten gewon­nen und spä­ter über Mar­ke­ting­au­to­ma­ti­on in Kun­den ver­wan­delt werden.

Key­word-Ana­ly­se

Im Rah­men der Key­word-Ana­ly­se recher­chie­ren wir mit spe­zi­el­len Metho­den und Tools, wel­che Key­words, also Such­be­grif­fe, für Ihr Unter­neh­men wich­tig sind und wie vie­le Nut­zer danach suchen. Hin­ter der Key­word-Ana­ly­se steht die Fra­ge, wie Ihre poten­ti­el­len Kun­den im Inter­net nach Ihnen suchen. Was sind die Begrif­fe oder Sät­ze, die Sie in die Goog­le Such­mas­ke ein­ge­ben? Am Ende erhal­ten Sie eine Zusam­men­stel­lung Ihrer Top-Key­words, also der Begrif­fe, mit denen Ihre Inter­es­sen­ten nach Ihnen suchen. Die Key­word-Ana­ly­se ist das Fun­da­ment Ihrer Online-Stra­te­gie, denn ohne pro­fes­sio­nel­le Ana­ly­se opti­mie­ren Sie wahr­schein­lich in die fal­sche Richtung.

SEM, SEO und SEA

Auf Grund­la­ge der Key­word- und Markt­ana­ly­se kann die ent­spre­chen­de Online-Stra­te­gie ent­wi­ckelt wer­den. Hier kom­men SEM, SEO und SEA ins Spiel. SEM bedeu­tet “Search Engi­ne Mar­ke­ting”, also Such­ma­schi­nen­mar­ke­ting und beinhal­tet SEO und SEA. SEO ist die Abkür­zung für “Search Engi­ne Opti­miz­a­ti­on”, also für die klas­si­sche Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung, die ver­sucht, eige­ne Web­sites mög­lichst weit oben in den Such­ergeb­nis­sen zu plat­zie­ren. SEA steht für “Search Engi­ne Adver­ti­sing”, also für bezahl­te Wer­bung inner­halb der Such­ma­schi­nen­er­geb­nis­se wie bei­spiels­wei­se Goog­le AdWords.

SEO – Suchmaschinenoptimierung

Im Rah­men der Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung ver­bes­sern wir Ihre Web­site, damit sie auf den obe­ren Plät­zen der Such­ergeb­nis­se erscheint und so mehr Inter­es­sen­ten über Goog­le gewon­nen wer­den kön­nen. Die Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung lern­te ich bereits Anfang der Zwei­tau­sen­der­jah­re ken­nen, als ich einen der ers­ten regio­na­len Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rer zum The­ma Unter­neh­mens­or­ga­ni­sa­ti­on beriet. In den Fol­ge­jah­ren war das The­ma Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung selbst in gro­ßen Mar­ke­ting­ab­tei­lun­gen weit­ge­hend unbe­kannt, bis sich dies ab etwa 2005 rasant änder­te. Seit­dem sind vie­le spe­zia­li­sier­te Dienst­leis­ter rund um den Bereich Online­mar­ke­ting und Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung ent­stan­den. Unter­schied­li­che tech­ni­sche Trends und Tricks lern­te ich in die­sen Jah­ren immer wie­der aufs Neue ken­nen, aller­dings haben mich SEO-Mani­pu­la­tio­nen nie über­zeugt — es fehl­te ihnen lang­fris­tig immer an Nach­hal­tig­keit. Im Rah­men der Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung betrach­ten wir sowohl die tech­ni­schen Aspek­te als auch Ihre rele­van­ten Inhalte.

Con­tent-Mar­ke­ting

Je nach Geschäfts­mo­dell und Ziel­grup­pe kann Con­tent-Mar­ke­ting der rich­ti­ge Schritt sein. Unter Con­tent-Mar­ke­ting ver­steht man die Mög­lich­keit, durch Infor­ma­ti­on, Tipps und unter­hal­ten­den Inhal­te poten­ti­el­le Kun­den anzu­spre­chen. In der Fol­ge kön­nen sich dann aus Web­site­be­su­chern ech­te Kun­den ent­wi­ckeln. Die­se Stra­te­gie wen­de ich bei­spiels­wei­se bei Kun­den der Tou­ris­mus­bran­che oft an.

SEA — Search Engi­ne Advertising

Gemein­sam mit Koope­ra­ti­ons­part­nern ent­wi­cke­le ich für Sie Online-Wer­be­stra­te­gien. Hier­zu zäh­len Goog­le AdWords, Bing Ads, Face­book Ads oder bei­spiels­wei­se You­Tube Video­an­zei­gen. Das Schö­ne an der Online­wer­bung ist PPC, also “Pay per Click” – Bezah­lung nur beim Klick auf die Anzei­ge und damit bei Inter­es­se. Mit die­ser For­mel kön­nen Sie klar kon­trol­lier­ba­re Wer­be­er­fol­ge pla­nen und erzie­len. Somit kön­nen Wer­be­kos­ten klar den Neu­kun­den­um­sät­zen zuge­ord­net und als Teil der Wert­schöp­fungs­ket­te exakt beur­teilt wer­den. Ein wei­te­rer Vor­teil der Online-Wer­bung ist die sofor­ti­ge Rea­li­sier­bar­keit, bei Bedarf kann eine Anzei­gen­kam­pa­gne inner­halb weni­ger Minu­ten gestar­tet werden.

E‑Mail-Auto­ma­ti­on

E‑Mail-Auto­ma­ti­on bedeu­tet prin­zi­pi­ell, Ver­triebs­kom­mu­ni­ka­ti­on über Online-Tools zu auto­ma­ti­sie­ren. Genau­so wie in pro­fes­sio­nel­len Ver­triebs­or­ga­ni­sa­tio­nen genau fest­ge­legt ist, in wel­chen Zeit­ab­stän­den neue Inter­es­sen­ten kon­tak­tiert wer­den und wel­che unter­schied­li­chen Wer­be­ma­te­ria­li­en zu wel­chem Zeit­punkt zuge­stellt wer­den sol­len, wer­den die­se Tätig­kei­ten in der E‑Mail-Auto­ma­ti­on defi­niert. In der Fol­ge wer­den alle Akti­vi­tä­ten in der E‑Mail-Auto­ma­ti­on auto­ma­ti­siert. Unter­schied­li­che Inhal­te wer­den je nach Kon­takt­stu­fe oder Ereig­nis per E‑Mail aus­ge­lie­fert, Inhal­te pas­sen sich auto­ma­tisch dem Kauf­sta­tus des Inter­es­sen­ten an. Mit Hil­fe von auto­ma­ti­sier­ten E‑Mail-Kam­pa­gnen kön­nen Inter­es­sen­ten auch über län­ge­re Zeit­räu­me hin­weg zu Neu­kun­den ent­wi­ckelt werden.

Social Media Marketing

Zusätz­lich unter­stüt­ze ich Sie zusam­men mit wei­te­ren Online-Mar­ke­ting-Exper­ten zu Fra­gen rund um Social Media. Hier­zu zäh­len ins­be­son­de­re die Platt­for­men Face­book, Insta­gram, Snap­chat, Twit­ter sowie Lin­kedIn, Xing und natür­lich YouTube

Zukünf­ti­ge Ent­wick­lung des Onlinemarketings

Spä­tes­tens durch das rasan­te Wachs­tum der Smart­pho­ne-Nut­zung ist die Ver­mark­tung über Online-Kanä­le zen­tra­ler Bestand­teil der akti­ven Kun­den­ge­win­nung gewor­den. So wuchs der B2C E‑Commerce, also der Ver­kauf von Leis­tun­gen an End­ver­brau­cher über das Inter­net, laut einer Stu­die von 10,4 Mil­li­ar­den im Jahr 2007 auf 48,7 Mil­li­ar­den im Jahr 2017 (geschätzt). Dabei hilft Online-Mar­ke­ting nicht nur bei kon­kre­ten Ver­kaufs­ab­sich­ten: Mitt­ler­wei­le sucht fast jeder Kon­su­ment oder Ent­schei­der zu Beginn, wäh­rend oder auch kurz vor dem Kauf­ab­schluss im Inter­net. Damit ist Online-Mar­ke­ting eines der wich­tigs­ten Ele­men­te im Mar­ke­ting­mix gewor­den. Und ein Ende des Wachs­tums ist nicht in Sicht. Im Gegen­teil, Vir­tu­al oder auch Mixed Rea­li­ty, Ale­xa und Co wer­den den Markt wei­ter antreiben.

Online­mar­ke­ting sel­ber machen, Online­mar­ke­ting-Bera­ter nut­zen oder SEO-Agen­tur einschalten?

Ich wer­de häu­fig von Unter­neh­mern gefragt, ob sie Online-Mar­ke­ting sel­ber machen oder es an eine exter­ne Agen­tur aus­la­gern soll­ten. Mei­ne Emp­feh­lung: Grund­sätz­lich soll­ten Sie intern die Kom­pe­tenz haben, Online-Stra­te­gien zu beur­tei­len und zu ent­wi­ckeln. Gleich­zei­tig soll­te es einen fes­ten Ansprech­part­ner in Ihrem Unter­neh­men geben, der die Pro­zes­se steu­ert und klei­ne­re Ver­än­de­rung selbst vor­neh­men kann. Auf die­ser Basis kön­nen Sie Opti­mie­run­gen in Eigen­re­gie durch­füh­ren oder exter­ne Agen­tu­ren hinzuziehen.