Unternehmensberatung Bonn

Unternehmensberatung mit lokalem Know-How:

Jetzt an den rich­ti­gen Stell­schrau­ben dre­hen!

Unter­neh­mens­be­ra­tung in Bonn, Sieg­burg und dem Rhein-Sieg Kreis

Unternehmensberater Meinolph Engels

Meinolph Engels, Bon­ner Unter­neh­mens­be­ra­ter:

“Nut­zen Sie die Mög­lich­keit eines kos­ten­lo­sen Erst­coa­chings!

Unternehmensberatung und Businesscoaching:

Mit mei­ner Unter­neh­mens­be­ra­tung Engels Mar­ke­ting betreue ich seit 20 Jah­ren Unter­neh­men in Bonn, Sieg­burg und dem Rhein-Sieg Kreis. Seit die­ser Zeit hat sich im Bon­ner Raum viel getan. Die Regie­rung ver­ließ die Stadt, die UNO sie­del­te sich an und Unter­neh­men wie die Deut­sche Post oder die Deut­sche Tele­kom stie­gen zu DAX-Unter­neh­men auf.

In die­ser Zeit haben sich die Bera­tungs­the­men eigent­lich nie geän­dert. “Wie kön­nen wir mehr Umsatz machen und/oder wie kön­nen wir unser Unter­neh­men bes­ser orga­ni­sie­ren?” – Das sind die typi­schen Fra­gen an mich als Unter­neh­mens­be­ra­ter. In Bonn konn­te ich für bekann­te Namen wie die Deut­sche Tele­kom oder die Uni­ver­si­tät Bonn genau­so wie für klei­ne und mitt­le­re Unter­neh­men der Regi­on arbei­ten.

Im Lau­fe der Jah­re kam die Start-up-Bera­tung hin­zu, bei der ich Grün­der in den ers­ten Jah­ren ihrer Selbst­stän­dig­keit beglei­ten durf­te. So hal­te ich neben Vor­trä­gen bei der IHK-Bonn auch Work­shops an der Grün­dungs­aka­de­mie Rhein-Sieg.

Meine Beratungskunden in der Region Bonn/Rhein-Sieg

In Bonn und im Rhein-Sieg-Kreis arbei­te ich über­wie­gend für Dienst­leis­tungs­un­ter­neh­men und Hand­werks­be­trie­be. Zusätz­lich beglei­te ich eini­ge Indus­trie­un­ter­neh­men und Han­dels­fir­men. Die meis­ten mei­ner Kun­den haben Unter­neh­men mit 5–50 Mit­ar­bei­tern, gleich­zei­tig beglei­te­te ich ein DAX-Unter­neh­men sowie meh­re­re Indus­trie­kun­den mit 100–250 Mit­ar­bei­tern. Der Schwer­punkt mei­ner Arbeit liegt aber bei klei­nen und mit­tel­stän­di­schen, inha­ber­ge­führ­ten Unter­neh­men. Durch mei­ne lang­jäh­ri­ge Erfah­rung in die­sem Bereich kann ich eine effi­zi­en­te und pra­xis­ori­en­tier­te Bera­tung bie­ten, die nicht nur die Ana­ly­se, Kon­zep­ti­on und Pla­nung, son­dern auch die direk­te Umset­zung beinhal­tet. In der Regi­on kann ich zusätz­lich auf ein brei­tes Netz­werk an unter­schied­li­chen Fach­un­ter­neh­men zurück­grei­fen. So arbei­te ich mit Spe­zia­lis­ten der Finanz­pla­nung und Kre­dit­vor­be­rei­tung, Steu­er­be­ra­tern und Rechts­an­wäl­ten oder auch Wer­be­agen­tu­ren zusam­men.

Bonner Unternehmen 2017:

  • Bis 9 Beschäf­tig­te (ins­ge­samt 19.799 MA) 88.1% 88.1%
  • 10 bis 49 Beschäf­tig­te (ins­ge­samt 27.391 MA) 8.7% 8.7%
  • 50 bis 249 Beschäf­tig­te (ins­ge­samt 42.534 MA) 2.6% 2.6%
  • 250 und mehr Beschäf­tig­te (ins­ge­samt 60.034 MA) 0.5% 0.5%

Betriebsberatungen in Bonn

Sicher­lich hat die posi­ti­ve Ent­wick­lung der Regi­on Ein­fluss auf mei­ne Bera­tungs­schwer­punk­te gehabt. Wur­de ich in frü­he­ren Jah­ren über­wie­gend für Con­sul­ting zur Kun­den­ge­win­nung und Umsatz­stei­ge­rung gebucht, so fal­len mitt­ler­wei­le 50 % mei­ner Bera­ter­tä­tig­keit in den Bereich Orga­ni­sa­ti­on. Neben struk­tu­rel­len Betriebs­be­ra­tun­gen geht es immer mehr um Fra­gen der Mit­ar­bei­ter­mo­ti­va­ti­on und vor allem um die effek­ti­ve­re Gewin­nung von neu­en Mit­ar­bei­tern, denn gera­de in Bonn ist die Gewin­nung qua­li­fi­zier­ter Mit­ar­bei­ter schwie­ri­ger gewor­den. Vie­le Unter­neh­men der Regi­on haben vol­le Auf­trags­bü­cher, suchen aber hän­de­rin­gend nach Mit­ar­bei­tern.

Wirtschaftszahlen 04/2017

  • Arbeits­lo­sen­quo­te Bonn 7.4% 7.4%
  • Arbeits­lo­sen­quo­te Rhein-Sieg-Kreis 5,5% 5,5%
Kauf­kraft­pro­gno­se Bonn 2017: 111,2%

Kauf­kraft­pro­gno­se Rhein-Sieg-Kreis 2017: 107,1 %

Positive Wirtschaftsentwicklung in Bonn und Rhein-Sieg

Das spie­gelt sich auch in regio­na­len Zah­len zu Bonn, Sieg­burg und dem Rhein-Sieg Kreis wider. So schreibt die IHK Bonn in ihrem Wirt­schafts­la­ge­be­richt Früh­som­mer 2017, dass bei einer aktu­el­len Kon­junk­tur­um­fra­ge fast die Hälf­te der Befrag­ten ihre Geschäfts­la­ge als gut bezeich­ne­te, wei­te­re 43 % zumin­dest als befrie­di­gend – das bes­te Ergeb­nis seit Herbst 2011. Gleich­zei­tig gehen knapp 30 % der Unter­neh­men von einer noch bes­se­ren Zukunft aus. Auf der ande­ren Sei­te sehen vie­le Unter­neh­men das Haupt­ri­si­ko der wirt­schaft­li­chen Wei­ter­ent­wick­lung in der unzu­rei­chen­den Ver­füg­bar­keit von ent­spre­chend qua­li­fi­zier­ten Fach­kräf­ten.

Geschäftslage Firmen 2017

  • Gute Geschäfts­la­ge 46.5% 46.5%
  • Befrie­di­gen­de Geschäfts­la­ge 44.1% 44.1%
  • Schlech­te Geschäfts­la­ge 9.4% 9.4%